Angebot Seminare / Workshops


Inhouse-Seminar beim auftraggeber mit individueller terminvereinbarung

Seminar "Potenziale durch Process Mining"

 

Process Mining ist eine neue Technologie, die es ermöglicht, Prozesse auf Basis digitaler Spuren in IT-Systemen zu rekonstruieren, zu visualisieren und zu analysieren.

 

Process Mining ermöglicht es, das in Daten enthaltene, implizite und sonst verborgene Prozesswissen zu nutzen und zu modellieren und damit greifbar, transparent und transportierbar zu machen.

 

Grundsätzlich kann Process-Mining überall dort eingesetzt werden, wo einzelne Schritte eines Prozesses so in einem IT-System gespeichert werden, dass die Zusammengehörigkeit und Chronologie der Schritte nachvollziehbar sind.

 

Process Mining hat im Vergleich zur traditionellen („manuellen“) Prozessanalyse etliche Vorteile.

 

Process Mining ist objektiv, sowie Daten- und Faktengetrieben. Es verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz (End-to-End-Prozesse) und kann relativ einfach im „Self-Service“ angewendet werden. Process Mining ist schnell umsetzbar und kann schnelle Ergebnisse liefern. Es ermöglicht die Unterstützung eines kontinuierlicher Verbesserungsprozess auf objektiver Datenbasis in annähernder Echtzeit und wird durch Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt.

 

Nicht nur für große, sondern auch für kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) und öffentliche Organisationen bieten sich entsprechende Potenziale durch die Anwendung von Process Mining. In diesem Zusammenhang wurde ein eintägiges Inhouse-Seminar zur Potenzialanalyse von Process Mining aufgebaut, welches helfen soll, die entsprechenden Potenziale und Anwendungsmöglichkeiten durch Process Mining beim jeweiligen Unternehmen bzw. Organisation zu analysieren. Ziel ist es, am Ende des Tages einschätzen zu können, welche Potenziale die Anwendung von Process Mining für das Unternehmen bzw. Organisation hat.

 

Inhalte des Seminars:

  • Value Chain Management, Wertschöpfungskette, Prozessoptimierung in Verbindungen mit Process Mining
  • Modell-Ansatz des Process Mining
  • Wie funktioniert Process Mining?
  • Erstellung eines Datenmodells als Ausgangs-Basis für die Prozessanalyse - Vorgehensweise
  • Was bieten Process-Mining-Systeme?
  • System-Funktionalitäten von Process-Mining-Systemen
  • Organisatorischer Nutzen von Process Mining - Prozessoptimierungszyklus, KVP
  • Lizenzmodelle für Process-Mining-Systeme
  • Implementierung von Process Mining
  • Prozessanalyse-Projekt - Vorgehensweise, typische Schritte und Inhalte
  • Zukunftsausblick von Process Mining
  • "Process Mining as a Service“ - mögliche Dienstleistungen

 

Konditionen:

 

Kosten:

Preis auf Anfrage.

 

Durchführung:

Das entsprechende Seminar wird als Inhouse-Seminar im Hause des Auftraggebers durchgeführt. Der Auftraggeber stellt die entsprechenden Räumlichkeiten sowie die Präsentationstechnik (Beamer, Leinwand etc.) zur Verfügung und bei Bedarf die Verpflegung der Teilnehmenden. Die Anzahl der Teilnehmenden kann vom Auftraggeber festgelegt werden und ist grundsätzlich nicht begrenzt. Sie sollte jedoch so gewählt werden, dass noch eine sinnvolle Durchführung des Seminars unter Berücksichtigung von Diskussionen, Fragen, Kommunikation mit den Teilnehmenden etc. möglich ist.

 

Dauer:

Tagesseminar - Dauer insgesamt ca. 8-9 Stunden (einschl. Mittagspause von einer Stunde, sowie kurzen Pausen am Vormittag und am Nachmittag, nach Absprache mit dem Auftraggeber).

 

Buchung:

Bei Interesse an dem angebotenen Seminar, setzen Sie sich bitte über die Homepage oder per E-Mail bzw. Telefon (siehe Seite "Kontakt") mit der Fa. SCHENK CONSULT in Verbindung, damit ein Termin für die Durchführung des Seminars und weitere Details abgestimmt werden können. Die Buchung des Seminars kann über die Homepage oder per E-Mail erfolgen. Nach Abstimmung eines geeigneten Termins und Buchung des Seminars erhalten Sie unmittelbar eine entsprechende Auftragsbestätigung.

 

Zahlungsbedingungen:

- 50% nach Auftragsbestätigung und Rechnungsstellung (Anzahlungsrechnung)

- 50% nach Durchführung des Seminars und Rechnungsstellung,

jeweils ohne Abzug sofort zahlbar („sofort netto“) – zzgl. 19% MwSt

 

Ist die Bezahlung der Anzahlungsrechnung nicht bis spätestens 7 Tage vor dem Durchführungstermin des Seminars erfolgt, und ist dies nicht durch die Fa. SCHENK CONSULT verursacht, so behält sich die Fa. SCHENK CONSULT eine Stornierung des Seminars vor. Im Falle einer solchen Stornierung besteht weiterhin ein Zahlungsanspruch von 80% des Pauschalpreises seitens der Fa. SCHENK CONSULT an den Auftraggeber.

 

Stornierung:

Bei einer Stornierung des Seminars durch den Auftraggeber bis 21 Tage vor Durchführung des Seminars, wird eine Aufwandspauschale von 150€ erhoben. Erfolgt die Stornierung später, so werden bis 7 Tage vor Durchführung des Seminars 50% und danach (unter 7 Tagen) 80% des Pauschalpreises in Rechnung gestellt. Bei einer Seminarabsage durch die Fa. SCHENK CONSULT, zum Beispiel wegen Erkrankung des Referenten, werden die bereits bezahlten Kosten dem Auftraggeber voll rückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen.