Home

schenk consult - ganzheitliche unternehmensberatung


Ganzheitliches Management der Wertschöpfungskette

 

Ein ganzheitliches Management der Wertschöpfungskette (Value Chain Management) gewinnt stetig an strategischer Relevanz. Als Querschnittsfunktion bzw. -aufgabe wirkt es in sämtliche organisatorische Bereich entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Hierbei werden sowohl unternehmensinterne, als auch vor- bzw. nachgelagerte Prozesse erfasst.

 

Prozesse ganzheitlich betrachten

 

Zur Optimierung der Wertschöpfungskette müssen Prozessketten ganzheitlich über die betroffenen Organisationseinheiten hinweg betrachtet werden („Ende-zu-Ende“). Dazu ist ein breites organisatorisches Verständnis für organisations-übergreifende Prozesse und interdisziplinäres Wissen notwendig.

 

Digitalisierung als "Enabler"

 

Häufig kommt der Digitalisierung eine wichtige Funktion als „Enabler“ („Befähiger“) für die Lösung von Problemstellungen bzw. der Umsetzung von Optimierungspotenzialen zu. Um deren Potenziale zu verstehen, ist Wissen über die verschiedenen Digitalisierungstools und deren Wirkungsweise notwendig. Deren Lösungsansatz ist in den individuellen Zusammenhang zur Problemstellung zu bringen um pro-aktiv abschätzen zu können, inwieweit sie als Lösungsansatz in Frage kommen können.

 

Ganzheitliche Optimierungsansätze - der wichtige "Blick auf das Ganze"

 

Um geeignete Optimierungsansätze zu finden, müssen verschiedene Sichtweise eingenommen werden. Hierbei muss immer wieder der Blickwinkel „von oben“ auf das "Ganze" eingenommen werden, um sicherzustellen, dass keine kurzfristigen „teiloptimierten Lösungsansätze“ umgesetzt werden, die sich letztendlich negativ auf eine ganzheitliche Gesamtoptimierung auswirken könnten. Ziel muss es sein, ganzheitlich resiliente und flexible Wertschöpfungsketten bzw. -netzwerke auf- bzw. auszubauen.

 

Herausforderung Klimawandel und Nachhaltigkeit - Unternehmerische Verantwortung

 

Im Rahmen des aktuellen Klimawandels gewinnen das Thema Nachhaltigkeit und die Verantwortung für die Gestaltung von global vernetzten Lieferketten eine stetig wachsende Relevanz. Hierbei wird sich das Rollenverständnis in den Bereichen Einkauf und Supply Chain Management zukünftig wandeln. In der Zukunft wird der Einfluss von potenziellen „CO2-Preisen“ für gekaufte Waren ebenso Berücksichtigung finden müssen wie der „Schutz von Mensch und Natur“ in den Ländern aus denen diese Waren bezogen werden. Dadurch ergibt sich eine gänzlich neue Betrachtung der Gesamtkostenberechnung und des potenziellen Risikos im Rahmen von Einkaufs- und Supply Chain Entscheidungen.

 

Komplexe Aufgabenstellungen - Herausforderungen für zukünftige Transformationsprojekte

 

Um all diese komplexen Aufgabenstellungen zu lösen, ist ein gut strukturiertes Management der Wertschöpfungskette mit entsprechend professionellem Projektmanagement notwendig. Viele dieser Aufgaben müssen im Rahmen einer digitalen und ökologischen Transformation relativ zeitnah und unter Umständen parallel umgesetzt werden. Das erfordert viel neues Know-How aus den entsprechenden Themenbereichen sowie personelle Kapazitäten um den notwendigen Wandel realisieren zu können.

 

Schenk Consult - Ihr Begleiter als Lösungspartner und Gestalter

 

Mit der Firma Schenk Consult haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Sie bei der Bewältigung und Gestaltung dieser Aufgaben und Herausforderungen unterstützt. Als unabhängiger selbständiger Berater mit umfangreicher und langjähriger Erfahrung aus der Berufspraxis auf Führungsebene bei verschiedenen Unternehmen, kenne ich die Anforderung aus dem praktischen Umfeld. Großen Wert lege ich auf die kontinuierliche Weiterentwicklung meines eigenen Know-How, um es stets der Aktualität entsprechend im Rahmen der Beratung pro-aktiv und zielgerichtet zum Nutzen des Kunden einsetzten zu können. Insbesondere die Entwicklungen in den höchst relevanten Bereichen wie der Digitalisierung und Digitalen Transformation sowie der ökologischen Transformation sind dabei von großer Bedeutung. Hierbei spielen die kontinuierliche Marktbeobachtung hinsichtlich digitaler Tools und Anwendungen, Best Practise Anwendungen, die Eruierung weiterer möglicher Hilfsinstrumente und Konzepte sowie die Änderung von Rahmenbedingungen und der gesetzlichen Anforderungen, insbesondere im Bereich der ökologischen Transformation, eine wichtige Rolle.

 

Beratungsthemen

 

Im Zusammenhang mit den oben genannten Herausforderungen biete ich Beratung und Unterstützung rund um die Themen

  • Management der Wertschöpfungskette (Value Chain Management)
  • Einkauf und Supply Chain Management
  • Digitalisierung und Digitale Transformation
  • Ökologische Transformation und Nachhaltigkeit

fördermöglichkeiten für kmu

Das Unternehmen verfügt über eine Zertifizierung durch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrskontrolle) und darf im Rahmen des Beratungsprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ tätig sein. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Die Maßnahme wird aus EU-Mitteln refinanziert. Förderberechtigt sind Unternehmen (KMU), die weniger als 250 Personen beschäftigen und die entweder einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR erzielen oder deren Jahresbilanzsumme sich auf höchstens 43 Mio. EUR beläuft (weitere Details und Informationen finden Sie auf der Internetseite des BAFA).


beratungskonzept - kundennutzen



Weitere Informationen zu den leistungen und Themenbereichen:

Einkauf

Optimierung der Einkaufsperformance,

Nachhaltige Senkung der Materialkosten

 

Value Chain Management

Optimierung der Wertschöpfungskette, Prozessoptimierung

Seminare

Unterstützung bei der Einführung neuer Prozesse, Methoden und digitaler Tools durch Seminare und Workshops

Supply Chain Management

Optimierung der Lieferkette,

Steigerung der Liefer- und Serviceperformance

Projektbegleitung

Effiziente Projektumsetzung

 

Ökologische Transformation

Beratung zur ökologischen Transformation und Nachhaltigkeit

Digitalisierung

Beratung zur Digtalen Transformation,

Prozessoptimierung durch den Einsatz digitaler Anwendungen und Tools

process mining

Prozessoptimierung durch IT-gestützte Prozessanalyse




aktuelles seminarangebot (inhouse oder online):

Digitalisierung der Wertschöpfungskette (Kompaktseminar)

Digitalisierung, Industrie 4.0, Digital Workplace/Collaboration


Modulares Seminar "Digitalisierung"

Individuell und firmenspezifisch gestaltbares Seminar


Potenziale durch Process Mining

Prozessoptimierung durch IT-gestützte Prozessanalyse



potenzialanalysen für verschiedene bereiche und themen:

Potenzialanalyse Digitalisierung (Digitalisierungs-Check)

Ist-Analyse hinsichtlich der aktuellen Anwendung von digitalen Tools im Unternehmen. Auf Basis der Analyse können Potenziale zum Einsatz neuer digitaler Tools und Anwendungen zur Optimierung der Prozessabläufe abgeleitet werden.


Potenzialanalyse Einkauf / Supply Chain Management (SCM)

Ist-Analyse hinsichtlich der Optimierungspotenziale im Bereich Einkauf / SCM. Auf Basis der Analyse können erste Ansatzpunkte hinsichtlich der Optimierungspotenziale abgeleitet werden.


Potenzialanalyse zur Prozessoptimierung der Wertschöpfungskette

Ist-Analyse hinsichtlich der Optimierungspotenziale der an der Wertschöpfungskette beteiligten Prozesse. Auf Basis der Analyse können erste Ansatzpunkte hinsichtlich der Optimierungspotenziale abgeleitet werden.